Wählen Sie Ihre Reisepakete

Eine Traumreise!! Ein faszinierendes, wunderschönes Land, sehr herzliche, freundliche Menschen! Vielen Dank an Tamara, die für uns die Tour individuell nach unseren Wünschen angefertigt hat.

Monika & Beat

Weitere Erfahrungen von anderen

National Park Tuparro

Der Nationalpark Tuparro ist am Orinoco Fluss gelegen, an der Grenze von Kolumbien zu Venezuela. Der Park selbst liegt in der Provinz Vichada. Die Grenzen des Parkes sind der Tomo Fluss im Norden und der Tuparro Fluss, der Tuparrito und Caño Maipures im Süden. Diese Region ist ein attraktives Gebiet für Vögel, Orchideen, Affen, Schlangen und Süsswasser Delphine. Hier lebten auch die Maipure Indianer. Der Park ist nach den Hügel von Tuparro benannt. Einige enorm grosse Felsen, die vor Millionen von Jahren Teil der ältesten Bergketten Südamerikas waren (Macizo de Guayana), die Bergkette "Tepuys de Roraima" in Venezuela war auch Teil dieser Bergkette.

Der einfachsten Weg um zum Park zu gelangen ist über venezolanisches Gebiet in einer Bootstour über den Fluss ist auf Grund der Strömungen nicht machbar. Die grösste Attraktion sind die Stromschnellen von Maipures (Raudal Maipures), welche während der Trockenzeit am attraktivsten sind. Ausserdem gibt es noch viel mehr Höhepunkte wie der Pozo Azul, Caño Lapa, Cerro Thomas, Cerro Peinillas, die Flora und Fauna der Savanne. Dieser Park ist wunderschön in der Regen- sowie auch in der Trockenzeit. Eigentlich sollte man den Park zweimal besuchen, einmal während der Regen- und einmal während der Trockenzeit.

Die Reisepakete, welche wir offerieren sind massgeschneidert und sind saisonabhängig (Trocken- oder Regenzeit). Hier eine Standard Paket mit Höhepunkten des Tuparro Nationalparkes. Normalerweise fliegen wir nach Puerto Carreño, von dort aus fahren wir zum Park (Land und Wasser). Dies wiederum ist schon eine Tour von 2 Tagen. Anstatt zu fliegen kann aber auch mit dem Boot von Puerto Gaitan nach Puerto Carreño über den Rio Meta gefahren werden. Diese Bootstour dauert mindestens 2 Tage.

Diese Zone und die Flüsse um den NP Tuparro sind ideal um zu fischen. Dies ist vor allem in den Sommermonaten (Januar bis März) ein sehr populärer Sport in dieser Zone. Auf Anfrage organisieren wir spezielle Touren fokussiert auf fischen in diese Region.

Packliste:
- Gute Laufschuhe und ein Extra Paar Schuhe, dazu Sandalen
- Kleider für warmes und feuchtes Klima
- Kleider mit langen Ärmeln für die kühle Nacht
- Badehosen und Badetuch
- Regenjacke und Plastiksäcke um die Kleider zu schützen
- Hut oder Kappe um sich gegen die Sonne zu schützen.
- Taschenlampe
- Sonnenschutz und Moskitoschutz
- Sonnenbrille
- Erste Hilfe Set
- Rucksack für das Gepäck und ein kleines Gepäckstück für die Tagestouren

Wichtig: Die Reise führt auch über venezolanisches Territorium, deshalb müssen Sie beachten, ob Sie evt. ein Visum für besagtes Gebiet brauchen. Falls Ihre Nationalität ein Visum braucht, so müssen Sie das vorher erledigen. Ausserdem brauchen Sie eine Impfung gegen Gelbfieber. Ausserdem sollten Sie den Impfausweis dabei haben. Der Park selbst verfügt über eine sehr einfache Tourismus-Infrastruktur. Alle Programme, welche wir offerieren, sind für die Abenteurer unter Ihnen. Es gibt 2 Sektoren im Park, wo Übernachtugen möglich sind. Der Sektor Maypures, wo einige einfache Cabañas sind und der administrative Teil, dort ist es auch möglich zu übernachten. Auf Grund der Flugverbindungen (4 Flüge pro Woche), diese fliegen momentan am Montag, Dienstag, Freitag und Samstag. Die Idealvariante für die Tour wäre von Montag bis Samstag. Sollte die Anreise per Boot erfolgen, so ist man mit den An/Abreisetagen wesentlich freier.

 

 

 

El Balancin in de Orinoco Rivier

Bloem in NP Tuparro

Uitzicht vanaf Cerro in Tuparro

Spiegeling van de jungle in Orinoco Rivier

Verse vangst voor het avondeten

Water rappid in Orinoco Rivier

Tag 1 (Tourstart am Montag)
Flug von Bogota nach Puerto Carre´o mit Satena. Nach der Ankunft holen wir die Stempel beim DAS Büro. Je nach Ankunftszeit werden wir in Puerto Carreño übernachten. Oder aber wir fahren weiter nach Puerto Ayacucho in Venezuela (eine 20 minütige Bootsfahrt über den Orinoco Fluss, danach 1 Stunde per Bus)

Tag 2
Falls wir es gestern nicht bis Puerto Ayacucho geschafft haben so müssen wir heute zuerst die Einreisestempel für Venezuela holen. Danach fahren wir weiter nach Montaña Fria, von dort geht es weiter per Boot (ca. 90 Minuten) zum Park. Dort verbleiben wir in Cabañas im Sektor Maypures, gleich beim Rio Orinoco. Am Nachmittag wandern wir entlang der Stromschnellen von Maypures und wir werden "El Balnacin" erreichen, ein enormer Felsen in der Mitte des Flusses (beste Zeit um diesen zu sehen ist in der Trockenzeit). Danach werden wir zum Cerro Autana wandern, von dort geniessen wir eine herrliche Aussicht über die Region. Wir verbleiben die Nacht in Cabañas im Park.

Tag 3
Früh am Morgen erklimmen wir die "Cerro Peinillas", ein enormer Felsen im Park, von dort oben kann eine herrliche Aussicht genossen werden. Am Nachmittag geht es weiter per Boot zu einem anderen Sektor, dort machen wir eine kleine Wanderung zum "Cerro Thomas". Dazu besuchen wir auch "Pozo Azul", wo wir schwimmen können. Wir verbleiben die Nacht in Cabañas im Park.

>Tag 4
Je nach Jahreszeit marschieren wir nach "Caño Lapa", ein wunderschöner Fluss mit kristallklarem Wasser und grünen Wasserpflanzen. Wir können diesen Platz nur besuchen, wenn genügend Wasser da ist. Dies ist meist während der Regenzeit der Fall. Wenn es zu trocken ist machen wir eine andere Wanderung um die Pflanzen- und Tierwelt zu sehen (Vögel etc.). Oder wir gehen fischen in einem der nahegelegenen Flüssen. Am Nachmittag geht es zurück per Boot nach Montaña Fria und weiter per Bus nach Puerto Ayacucho.

Tag 5
Wir besuchen die Migrationsbehörde in Venezuela wo wir die Ausreisestempel erhalten werden. Danach geht es zurück per Boot oder Bus zum DAS Büro. Diesen Nachmittag machen wir eine Bootstour zu den Flüssen Orinoco und Meta um die Süsswasserdelphine zu sehen. Wir werden die Nacht in einem Hotel in Puerto Carreño verbringen.

Tag 6 (Abreise am Samstag)
Transfer zum Flughafen von Puerto Carreño und Flug zurück nach Bogota.

Preise auf Anfrage

Inklusive:
- Inlandflug Bogota - Puerto Carreño - Bogota
- Transfers und Transport über Land/See wie oben im Programm aufgeführt
- Transport per Boot wie im Programm aufgeführt
- 3 Nächte in einem Hotel in Puerto Carreño oder Puerto Ayacucho
- 2 Nächte in den Cabañas des Parque Tuparro
- Verpflegung während dem Aufenthalt im Park Tuparro
- Aufgeführte Aktivitäten im Programm
- DE UNA Reiseleiter
- lokale Begleiter während des Aufenthaltes im Tuparro Park

Nicht inklusive:
- Persönliche Ausgaben
- Visa fürr Venezuela (falls nötig)

Optional:
- Transport über den Rio Meta an Stelle eines Fluges
- Fischer
- Extra Tage im Park

Wichtig: Es gibt nur 4 Flüge pro Woche, diese fliegen momentan am Montag, Dienstag, Freitag und Samstag. Auf Grund der Flüge und der Öffnungszeiten der Migrationsbehörde wäre diese Reise von Montag bis Samstag. Mit einem Programm nach Mass können wir viele Möglichkeiten offerieren, aber wir müssen die Flugdaten beachten.

Cabañas in het park Tuparro

Savanne van NP Tuparro

El Balancin in Rio Orinoco

Frisse duik in Pozo Azul

Uitzicht vanaf Cerro

Caño Lapa

Publiek transport over Rio Meta

Boot over Rio Orinoco